Wolkenschieberin Lieselotte Pulverfass

Startseite » Politik » Die apokalyptischen Reiter

Die apokalyptischen Reiter

Eine Büttenrede

von Jenny Friedheim

03. März 2015

gevatter-todBildquelle

(Totenmaske aufsetzen)

Ich bin der Tod und mir geht es gut,
wohin ich auch schau – überall seh’ ich Blut.
Darum liebe Leute kann ich Euch sagen,
Eure Uhr hat 12 geschlagen.

Hört Ihr Leut’ und gebt fein Acht,
über Europa senkt sich bald Nacht.
Die NATO diktiert den ruppigen Ton
und ich ernte bald den blutigen Lohn.

Meine Schergen sind Euch bekannte Gestalten,
finstere Mächte, die schalten und walten.
Bevor Ihr nun denkt „was ist das für ein Tor?“
stell ich euch meine Helfer mal vor.

Die apokalyptischen Reiter sind sie,
bescheren mir Beute – so viel wie noch nie.

1000px-Quatre-cavaliers-apocalypseBildquelle

Wer reitet so spät durch Wind und Nacht,
es ist NATO-Uschi, sie grinst und lacht.
Sie schickt ihre Truppen an eure Schulen,
da solln sie um neue Rekruten buhlen.

Die Flinten-Uschi will eure Kinder,
sie rüstet für Krieg, das sieht doch ein Blinder.
Nun solln auch modernere Waffen her,
die Rüstungskonzerne freut das sehr.

Wer reitet so spät durch Wind und Nacht,
es ist Mutter Merkel auf dem Weg der Macht.
Sie dient dem Transatlantik-Verein
und reitet euch voll in die Scheiße hinein.

Sie verhängt gegen Russland fleißig Sanktionen,
für die Amis wird sich das sicherlich lohnen.
Sonst guckt sie stur und formt ihre Raute,
was schert sie schon eure Wirtschaftsflaute.

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind,
es ist der Schäuble und er rollt geschwind.
Durch Attentate kommt er richtig in Fahrt,
beschert euch den Überwachungsstaat.

Er warnt euch ständig vor Terror-Gefahr,
die Pille dagegen hat er auch gleich da.
Sie ist bitter und besteht aus totaler Kontrolle,
betet ! – das er mir bald in die Arme rolle.

Wer reitet so spät durch Wind und Nacht,
es ist der Draghi, der Sturm entfacht.
Ein Tsunami aus Geld rollt auf euch zu
und bettet den Euro zu ewiger Ruh.

rs60356,1265674460,image002Bildquelle

Die Schweiz hat sich in Sicherheit gebracht,
für Rest-Europa heißt das „Gute Nacht“.
Euer FIAT-Money kriegt Ramsch-Niveau,
das macht immerhin Spekulanten froh.

Das sind die vier apokalyptischen Reiter,
sie treiben die Krise weiter und weiter.
Stürzen Europa in Elend und Not,
nehmen euch bald das alltägliche Brot.

Ach je, ein Fünfter kommt hinterher,
der Gaul ächzt, denn der Reiter wiegt schwer.
Der ErzBengel Gabriel ist seine Bürde,
mit ihm scheitert er an der Kanzler-Hürde.

Doch als Wirtschaftsminister ist er ein Ass,
öffnet Konzernen mit TTIP ein Fass.
Sie bringen Euch ihren giftigen Fraß,
ich heiß Euch willkommen, denn bald seid ihr – Aas.

(Maske ab)
……………….

Hört Ihr Leut’ und lasst Euch sagen,
unsere Uhr hat 12 geschlagen.
Die Reiter treiben uns in einen Krieg,
doch für unsereins gibt’s keinen Sieg.

Hört Ihr Leut’ und gebt fein Acht,
über Europa senkt sich bald Nacht.
Die NATO diktiert den ruppigen Ton,
WIR zahlen dafür den blutigen Lohn.

Drum geht auf die Straße solang es noch geht,
bevor euch der tödliche Atem umweht.
Wir alle können keinen Krieg gebrauchen,
drum lasst uns die Friedenspfeife rauchen.

Ich danke für Euer Applausgebrause
und mach dann mal Zigarettenpause.

Das You-Tube-Video der Rede.

Die Facebook-Seite von Jenny Friedheim.


Alle Beiträge des Blogs jetzt auch auf der Facebookseite Wolkenschieberin!

titel facebook

Man findet mich jetzt auch auf Twitter! Twitter

Werde auch du Gastautor!

Advertisements

1 Kommentar

  1. aristo sagt:

    Sehr passend!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: